PG Vorspessart

Seit Mittwoch, dem 7. September 2022 weist ein Denkmal auf halber Höhe des Kirchberges auf die ehemalige Auferstehungskirche in Sailauf hin.

Sechs Fenster aus den ehemaligen Beichtstuhlnischen plus eine Informationstafel sind in Metallprofile gefasst und in einer Reihe auf die Mauer zum benachbarten Bürgerhaus gesetzt worden. Im Vordergrund befindet sich eine kleine Gartenanlage.

Es entstand so auf dem Auferstehungsplatz zwischen Bürgerzentrum, Altem Pfarrhaus und Kinderkrippe Abenteuerhaus ein würdiger Gedenkort, denn von 1971 bis 2009 war hier die Auferstehungskirche – ein moderner Kirchenbau aus Sichtbeton – Mittelpunkt des kirchlichen Lebens der Sailaufer Pfarrgemeinde.

Die kleineren der beeindruckenden Glasfenster des Aschaffenburger Künstlers Siegfried Rischar (1924 bis 2009) konnten vor dem Abbruch ausgebaut und eingelagert werden. Sie sind in Betonglastechnik geschaffen. Parallel geschichtete Gläser unterschiedlicher Stärke entfalten mit besonderen Glaseinschüben eine faszinierende Dynamik. Je nach Lichteinfall verändert sich der optische Eindruck.

Federführend bei dieser Aktion war der Förderverein für Heimat und Geschichte Sailauf e.V. Er gab die Anregung zu dem Denkmal und reichte den Gestaltungsvorschlag bei der Gemeinde ein. Auf dezente Weise erinnert das Denkmal nun an den ehemaligen imposanten Kirchenbau.

Text: Susanne Mahlmeister, Fotos: Susanne Und Martin Mahlmeister

Weiterführende Literatur: Wohlwender, Peter: Auferstehungskirche zu Sailauf, Berlin 2019

­