PG Vorspessart
Allerheiligen 2013 – Mit einem feierlichen Hochämtern begingen die Christen der Pfarreiengemeinschaft am 31. Oktober und 1. November 2013 das Hochfest Allerheiligen. Beim anschließenden Friedhofsgang mit Gräbersegnung gedachte man der Verstorbenen.

November und Allerheiligen – Am 1. November beginnt ein Monat, der vielen als Monat des Todes gilt. Das hängt zunächst mit der Jahreszeit zusammen. Die Natur ruht. Sie liegt da wie tot und das Wetter macht im November mit seinen vielen nasskalten Nebeltagen auch nicht gerade den Eindruck sprühender Lebensfreude.

Achtung! Die Werktagsmessen beginnen in den Wintermonaten eine halbe Stunde früher als gewohnt: als bereits um 18: 30 Uhr. Den Rosenkranz zuvor beten wir um 18:00 Uhr.

PGR - Klausur – Zu ihrem 3. Klausurtag seit Bestehen der Pfarreiengemeinschaft St. Vitus im Vorspessart kamen am 18. und 19. 10. 2013 das Seelsorgeteam und Pfarrgemeinderäte der vier Ortschaften zusammen, um pastorale und organisatorische Fragen zu klären.

Ein Starttreffen für das neue Team der Taufkatecheten fand am Mittwoch, dem 9. Oktober 2013 im Rottenberger Pfarrhaus statt. Gemeindereferent Klaus Becker aus Würzburg zeigte Wege auf, wie eine gelingende Taufvorbereitung für junge Eltern aussehen kann.

Passend zum Erntedanksonntag hörten die Kinder der Kinderkirche die Geschichte aus dem Alten Testament, in der Josef viele vor dem Hungertod rettet.

Am 1. Advent wird das neue Gotteslob in den Bistümern des deutschsprachigen Raumes eingeführt. Bereits jetzt schon üben und singen wir ausgewählte Lieder in den Gottesdiensten.

Die beiden Malerinnen Hertha Lechner und Barbara Schwind aus Feldkahl haben Bilder zu ausgewählten Psalmen gemalt. Unter dem Titel „Gott ist mein Licht und mein Heil“ ist die Ausstellung zurzeit im Tagungszentrum Schmerlenbach zu sehen.

Im Rahmen eines feierlich gestalteten Gottesdienstes ist Pfarrvikar Tomy Cherukara am 29. 09. 2013 offiziell aus der Pfarreiengemeinschaft St. Vitus im Vorspessart (Dekanat Aschaffenburg-Ost) verabschiedet worden. Mitglieder der vier Gemeinden dankten dem aus Indien stammenden Priester für drei Jahre seelsorgerisches Wirken.

Bei unserem letzten Treffen legten wir Brot in unserer Mitte. Wir überlegten,

Pfarrer Schüller ist vorübergehend auch Administrator von Bessenbach.

Die Kinder der Kinderkirche, die sich am 15. September 2013 im Alten Pfarrhaus in Feldkahl trafen, hörten die Geschichte aus dem Alten Testament, in der Josef die Träume des Pharao deutet und zu hohem Ansehen kommt.

Am Samstag, dem 21. September 2013 versammelten sich die Kinder zur Kinderkirche im Rottenberger Pfarrhaus. Sie findet ca. alle vier Wochen parallel zum Vorabendgottesdienst statt.

Die Kinder der Kinderkirche, die am 15. September 2013 im Alten Pfarrhaus in Feldkahl stattfand, hörten die Geschichte aus dem Alten Testament, in der Josef die Träume des Pharao deutet und zu hohem Ansehen kommt.

­